MedienErzieher: Medien sind überall
Aktive Medienarbeit für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 aus KiTa und Hort

Kontakt

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an
Koordinationsbüro Medienkompetenz des OKSH
Katharina Coordes
medienarbeit@oksh.de
0431 6400428
täglich von 10-14 Uhr

Sie arbeiten

  • mit Kindern in KiTa oder Hort

und haben schon länger das Gefühl, dass Medien ein zunehmend wichtiges Thema sind?

KiTa/ Hort
Sie erleben "Viereckiges" als Zeitfresser und wollen diese eigentlich nicht in Ihrer Einrichtung haben? Aber Sie fragen sich, ob Sie sich vielleicht damit auseinandersetzten sollten?

 

Medien in Kinder- und Jugendeinrichtungen – das geht einfacher als Sie denken!

KiTa/ Hort
Oft ohne Computer, Kabel, Monitore, Software. Es gibt viele Methoden aus dem Bereich stromloser Medien, aber auch viele kreative Ansätze, mit einfachen Hilfsmitteln Medien kind- oder kleinkindgerecht darzustellen.

 

In unserer Fortbildung „Medien sind überall“ wollen wir Sie ermutigen und in die Lage versetzen, mehr als bisher die Medientalente der Kinder und der Jugendlichen zu entdecken und zu stärken. Dabei kommen wir natürlich auch auf missbräuchliche Mediennutzung und deren Gefahren zu sprechen.

 

 KiTa/ Hort
InhalteMehr
Orte, Termine, TeilnahmebedingungenOkt-Dez 2019
in Husum, Neumünster, Bargteheide und Oldenburg/Holstein,
Mehr
AnmeldungMehr
Flyer Mehr

 

Nähere Informationen zum Projekt Medienerzieher finden Sie hier.

Die Mischung aus Präsenzveranstaltungen, Onlinemodulen und einer Praxisphase vereint als blended learning auf moderne Art und Weise die Vorteile verschiedener Lernformen. Das Angebot der Fortbildung an fünf Orten in Schleswig-Holstein (für das Angebot „KiTa/ Hort“) bietet den Vorteil der Wohnortnähe.

Die Fortbildungsreihe „Aktive Medienarbeit für Erzieherinnen und Erzieher in KiTa, Hort und Jugendtreff“ ist eine gemeinsame Initiative des

Offenen Kanals Schleswig- Holstein (OKSH) und des Landesverbands der Volkshochschulen Schleswig-Holstein e. V.

 

 

 

 

Die einzelnen Kurse werden von den beteiligten örtlichen Volkshochschulen und dem OKSH an seinen Außenstellen durchgeführt.

Diese Initiative wird unterstützt vom