Medienkompetenzpreis des Landes Schleswig-Holstein (Meko-Preis SH)

Medienpädagogische Arbeit im Land braucht eine Bühne – wir prämieren die besten Angebote in SH

Auch 2022 wird wieder der MeKo-Preis SH in unterschiedlichen Kategorien verliehen.

Die Preisverleihung des nächsten Medienkompetenzpreises findet am 2. März 2022 statt.

Einreichungen sind bis zum 18. Januar 2022 zu richten an:

Offener Kanal Schleswig-Holstein
mekopreis@oksh.de

Das Einreichformular steht hier zum Download als PDF-Dokument zur Verfügung.

Kontakt

Offener Kanal Schleswig-Holstein
Medienkompetenzpreis SH
Hamburger Chaussee 36
24113 Kiel

Julia Gläsker
0431 – 64 00 466

mekopreis@oksh.de

 

Download

Flyer

Die Digitalisierung von Lebens-, Arbeits- und Lernwelten hat inzwischen so viele Bereiche durchdrungen, dass sie oft kaum noch zu erkennen ist. Dies gilt auch sowohl für konsumtive (TV & Radio) als auch für interaktive (VoD, Social Web, Multimedia) Anwendungen. Der Vermittlung von Medienkompetenz erwachsen deshalb durch die Digitalisierung der Medienangebote zusätzliche Herausforderungen. Die Erfolge, die in SH mit der Vermittlung von Medienkompetenz erzielt wurden, aber auch die Anstrengungen der Beteiligten, diesen Herausforderungen gerecht zu werden, verdienen und bedürfen zusätzlicher Wertschätzung und sollen für ein breites Publikum sichtbar gemacht werden.

Mit der Verleihung eines Medienkompetenzpreises SH soll diesem Anspruch Rechnung getragen und verschiedene Ziele erreicht werden:

  • Würdigung der Arbeit der in diesem Bereich Tätigen und der Organisationen, die diese Arbeit verantworten.
  • Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für die Bedeutung dieser Arbeit und deren Information über die Breite des Angebots.
  • Präsentation unterschiedlicher Inhalte und Methoden, insbesondere für die Fachöffentlichkeit.
  • Information über das Engagement der Landesregierung und der Anbieter des Netzwerks Medienkompetenz SH


Neue Medienprojekte* müssen eines oder mehrere dieser Kriterien erfüllen:

  • Innovationsgehalt
    – Einsatz neuer pädagogischer Methoden
    – Befassung mit modernen Medientechniken und -formen
    – aktuelle Inhalte für die angesprochene Zielgruppe
  • Reichweite
    – Ansprache eines möglichst großen Personenkreises im Ursprungsprojekt oder über spätere Multiplikatorenansätze
  • Landesweite oder überregionale Bedeutung
    Ausrichtung des Projekts auf landesweite Verbreitung oder Strahlkraft
  • Kooperationsanteil
    Intensive Zusammenarbeit unterschiedlicher Anbieter
  • Modellcharakter
    – Mit Blick auf den ständigen Wandel der Medien, aber auch durch das Erfordernis immer neuer pädagogischer Antworten darauf, sollen durch die Projekte neue Erkenntnisse für die Medienbildung entstehen
  • sowie bereits etablierte Projekte mit diesen Merkmalen, die im Laufe der Zeit

*Unter „Projekt“ verstehen die Veranstalter des Meko-Preises SH eine abgegrenzte Aktivität eines Veranstalters, nicht dessen Existenz an sich. Beispielsweise wäre nicht der „Offene Kanal“ ein Projekt, auch nicht „die Medienbildungsarbeit des OKSH“, sondern der „NewsCheck“. Im Zweifel hilft eine Nachfrage unter mekopreis@oksh.de.

 

Preisgelder und Kategorien

Der Medienkompetenz-Preis SH wird von einer Jury in drei unterschiedlichen Kategorien verliehen.

Außerunterrichtliche Projekte an der Schule, z.B.
- in freiwilligen Arbeitsgemeinschaften
- außerschulischer Betreuung
- verbindlicher Projektarbeit, z.B. Projektwochen
1. Preis: 3.000 €
2. Preis: 2.000 €
3. Preis: 1.000 €
Außerschulische Projekte z.B.
- aus der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendhilfe und Jugendverbands
- der Erwachsenenbildung
- der Arbeit mit Seniorinnen und Senioren
- der Arbeit mit besonderen Zielgruppen
1. Preis: 3.000 €
2. Preis: 2.000 €
3. Preis: 1.000 €
Sonderpreis des Netzwerks Medienkompetenz SH
für Projekte, in denen Kooperation eine besonderes große Rolle spielt.
Preis: 1.000 €

70% des Preisgeldes sind in die Medienkompetenzarbeit der Einrichtung zu investieren.

 

Jury

Eine Vorjury aus Expertinnen und Experten für Medienkompetenzvermittlung nominiert pro Kategorie bis zu 10 Projekte für die Hauptjury.

Die Hauptjury besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Staatskanzlei des Landes SH, der Fachministerien Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, dem IQSH sowie des Offenen Kanals SH.

 

Weitere Kriterien für die Einreichung

  • Für die Einreichung ist das Einreichformular zu verwenden
  • Bewerben können sich Einrichtungen, die für die Projekte verantwortlich sind (nicht Individuen und keine kommerziellen Anbieter)
  • Die Projekte müssen im Jahr 2021 ganz oder teilweise stattgefunden haben.
  • Für jedes Projekt ist eine gesonderte Bewerbung einzureichen.
  • Nicht fristgerechte oder unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

 

Den Nominierten für den Meko-Preis SH wird die Möglichkeit gegeben, sich mit ihrem Projekt im Foyer des Veranstaltungsortes mit einem kleinen Stand zu präsentieren.

 

Rückblick

2021 und 2019 wurden jeweils sieben innovative Projekte aus Schleswig-Holstein mit dem Medienkompetenzpreis des Landes ausgezeichnet.

 

Peter Willers und Henning Fietze vom Offenen Kanal sowie Staatssekretär Dirk Schrödter (von links) gehörten zu den prägenden Akteuren bei Oorganisation und Verleihung des Medienkompetenzpreises 2021.

Die Projekte und Gewinner 2021 sowie die komplette Pressemitteilung finden Sie hier. Außerdem können Sie in der Mediathek die Sendung zur Preisverleihung vom 19.02.2021 noch einmal anschauen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Medienkompetenzpreis 2019 wurde in zwei Kategorien vergeben: Für die Kategorie „außerschulische Projekte“ konnten sich Einrichtungen der Jugendarbeit, Erwachsenen­bildung oder Kinderbetreuung bewerben. Bei den „außerunterrichtlichen Projekten“ waren dagegen Initiativen gefragt, die zwar an Schulen oder in Kooperation mit Schulen stattfanden, aber weit über den normalen Fachunterricht hinausgingen. In beiden Kategorien wurden jeweils drei Plätze vergeben, die Projekte erhielten ein Preisgeld von 3.000, 2.000 und 1.000 Euro. Zusätzlich verlieh das Netzwerk Medienkompetenz des Offenen Kanals einen mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis. Insgesamt hatten sich 47 Projekte aus dem ganzen Land beworben.  

Die Preisverleihung aus 2019 können Sie sich noch einmal in unserer Mediathek anschauen.

 

 

Der Medienkompetenzpreis Schleswig-Holstein ist ein gemeinsames Projekt des Landes Schleswig-Holstein und des Offenen Kanals SH.