Stellenangebote des OKSH


Leitung Offener Kanal Schleswig-Holstein (OKSH) (m/w/d)

Der Offene Kanal Schleswig-Holstein (AöR) betreibt auf der Grundlage des OK-Gesetzes seit 2006 an vier Standorten öffentlich zugängliche Fernseh- bzw. Hörfunksender. In Kiel, Lübeck, Flensburg und an der Westküste befinden sich diese Sender mit Produktionsmöglichkeit. Bürgerinnen und Bürger senden dort eigenproduzierte Beiträge. Hinzu kommen zur Zeit 36 Außenstudios, die – von einer Ausnahme abgesehen – nicht mit Personal des OKSH betrieben werden.

Der Offene Kanal macht Artikel 5 Grundgesetz, der die Meinungs-, Presse- und Rundfunkfreiheit garantiert, für den Bereich elektronischer Medien individuell praktisch erfahrbar. Darüber hinaus nimmt er auch einen gesetzlichen Auftrag zur Förderung und Vermittlung von Medienkompetenz wahr und leistet einen Beitrag zur Förderung der Minderheitensprachen in Schleswig-Holstein.

Als Leitung des OKSH

  • werden Sie in der fachlichen und politischen Öffentlichkeit als „der Offene Kanal“ wahrgenommen und leben diese Rolle fachkundig und kommunikativ,
  • übernehmen Sie die Verantwortung für die konzeptionelle Weiterentwicklung des OKSH in TV und Radio, aber auch online,
  • vertreten Sie die Anstalt gerichtlich und außergerichtlich,
  • sind Sie für die gesamten Geschäfte der Anstalt verantwortlich, einschließlich der Untersagung von Beiträgen, der Förderung und Vermittlung der Medienkompetenz und der Förderung der Minderheiten-und Regionalsprachen,
  • nehmen Sie die Befugnisse des Arbeitgebers gegenüber den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wahr, auch gegenüber den Leitungspersonen an den vier Standorten des OKSH,
  • bereiten Sie die Arbeit des OKSH-Beirats vor, einschließlich der Aufstellung eines Haushaltes

Das bringen Sie mit:

  • einen Universitätsabschluss, vorzugsweise im Bereich der Medienbildung,
  • mehrjährige Erfahrungen im Medienbereich, idealerweise mit einer Bildungsaufgabe sowie der Konzipierung zeitgemäßer Angebote,
  • mehrjährige Erfahrungen in einer Leitungsfunktion,
  • Erfahrung und Verständnis für die technischen Abläufe von Hörfunk,TV und Online,
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit, print und online,
  • Erfahrungen in der Akquisition und Durchführung von Drittmittelprojekten.

Das wünschen wir uns:

  • Identifikation mit den Werten von Bürgermedien und die Entwicklung einer Vision für die Zukunft des OKSH unter Einbeziehung des OKSH-Beirats, der Nutzerinnen und Nutzer sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
  • Verständnis für die Arbeit mit Ehrenamtlichen, deren Akquise und Motivation sowie Einbindung in den haupt- und nebenamtlichen Betrieb,
  • Vernetzung in Schleswig-Holsteinischer Politik, Behörden- und Fachwelt sowie einen diplomatischen Auftritt dabei,
  • Organisationsstärke, auch für Veranstaltungen mit mehreren hundert Personen, digital und analog,
  • einen transparenten und motivierenden Führungsstil.

Eine Besetzung der Position ist zum 1. August 2021 geplant. Nach § 8 (1) OK-Gesetz beträgt die erste Amtszeit drei und jede weitere fünf Jahre. Eine Wieder­wahl ist zulässig. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L. Der OKSH setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden daher bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der OKSH ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten im OKSH zu erreichen. Er bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Bewerbungen bitte analog bis zum 8. November 2020 an den Offenen Kanal Schleswig-Holstein, die Vorsitzende des OKSH-Beirats, / Inken Völpel Krohn /, Hamburger Chaussee 36, 24113 Kiel.

Auszubildende oder Auszubildender Mediengestaltung Bild/Ton im OK Kiel zum 1. August 2021

Der Offene Kanal bildet am Standort Kiel Mediengestalterinnen und Mediengestalter Bild/ Ton aus. Die Ausbildung umfasst die Bereiche Ton, Bild und Multimedia. Sie dauert 3 Jahre und wird mit einer staatlich anerkannten Prüfung abgeschlossen. Die Berufsschule ist seit August 2006 in Hamburg.

Für eine Ausbildung kommen in Frage Bewerberinnen oder Bewerber mit
• einem überdurchschnittlichen Realschulabschluß oder mit Abitur,
• Führerschein Kl. B,
• überdurchschnittlichem und belegbarem Interesse an Medien,
• Teamfähigkeit sowie
• Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten.

Die Bezahlung ist in einem Tarifvertrag geregelt.

Bewerbungen werden ab Oktober 2020 bis zum 31.01.2021 ausschließlich per email entgegengenommen.
Bewerbungsunterlagen, die per Post eingehen, senden wir nicht zurück.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen an Frau Karstens (karstens@oksh.de).

Sollten Sie innerhalb von 7 Tagen keine Eingangsbestätigung von uns erhalten haben, fragen Sie bitte im OK nach, ob Ihre Bewerbung eingegangen ist.

Offener Kanal Schleswig-Holstein AöR
Peter Willers
Hamburger Chaussee 36
24113 Kiel
Fon:0431-640040

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Kultur zum 1. September 2021 in allen vier Offenen Kanälen

In allen vier Standorten des Offenen Kanals kann jederzeit – nach Verfügbarkeit – ein FSJ Kultur absolviert werden, das mit 380,00 Euro/Monat vergütet wird.

Bewerbungen für ein FSJ Kultur können über folgenden Link online erfolgen:

https://anmelden.freiwilligendienste-kultur-bildung.de/platzsuche

Mehr Infos für Bewerberinnen und Bewerber gibt es unter https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de/

Freiwilliges Praktikum

In allen vier Standorten des Offenen Kanals kann jederzeit – nach Verfügbarkeit – ein freiwilliges Praktikum absolviert werden. Dieses Praktikum kommt insbesondere infrage für Interessierte, die sich beruflich orientieren wollen:

  • Schulabgänger mit Realschulabschluß oder Abitur
  • Studienabbrecher
  • Auszubildende aller Lehrberufe

Das freiwillige Praktikum dauert 4 Wochen bis 3 Monate. Bewerbungen bitte an die OK-Leitung im jeweiligen Offenen Kanal.
Praktika können auch geleistet werden als:

  • Pflicht- oder ergänzende Praktika im Zusammenhang mit Studium oder Ausbildung;
    ohne Bezahlung
  • Anerkennungspraktika für Absolventen der Fachhochschulen für Sozialpädagogik; sechs- oder zwölfmonatig;
  • Orientierungspraktika zwischen Schulabschluß und Berufsausbildung, für Arbeitsuchende oder Umschülerinnen und -schüler;
    ohne Bezahlung
  • Praktika im Rahmen der Ausbildung zum gestaltungstechnischen Assistenten an der Walter-Lehmkuhl Berufsschule in Neumünster;
    ohne Bezahlung

Für alle Praktika sind schriftliche Bewerbungen, gerne online, sowie eine persönliche Vorstellung notwendig.

Bewerbungen richten Sie bitte an

für den OK Kiel
Medienassistentin des OK Kiel
Anna Kühnold

für den OK Lübeck
Leiter des OK Lübeck
Michael Luppatsch

für den OK Westküste
Leiter des OK Westküste
Andreas Guballa

für den OK Flensburg
Leiterin des OK Flensburg
Tanja Zimmer

Freiwilliges medienpädagogisches Praktikum

Freiwilliges medienpädagogisches Praktikum

Neben den vier Funkhäusern in Kiel, Flensburg, Heide und Lübeck, hat der Offene Kanal SH ein Koordinationsbüro, das landesweit Medienkompetenzprojekte plant und durchführt.

Im Fokus stehen außerschulische Projekte sowie die Aus- und Fortbildung von Multiplikatoren im Bereich Medienbildung. Das sind beispielsweise Erzieherinnen und Erziehern in Kita und Jugendtreff, Schulsozialarbeitende oder Peer-Arbeit mit Schülerinnen und Schülern.

Ein freiwilliges Praktikum kann jederzeit – nach Absprache – absolviert werden. Dieses Praktikum kommt insbesondere für interessierte Studentinnen und Studenten (Universität/Fachhochschule) aus den Fachbereichen Soziale Arbeit, Pädagogik, Medienwissenschaften, Kommunikationswissenschaften, Multimediaproduktion, Lehramt, Bildungs- und Erziehungswissenschaften infrage.

Voraussetzungen:
– Mindestens 4 Wochen Praktikumsdauer
– Affinität zu digitalen Medien (Handy/Smartphones, SocialMedia, Games)
– Lust auf pädagogisches Arbeiten
– Interesse an Technik und Medienreflexion
– Lust auf Einsätze in ganz Schleswig-Holstein
– Führerschein Klasse B (wäre schön)
Anschreiben& Lebenslauf bitte an medienarbeit@oksh.de

Honorarkräfte im Bereich Medienpädagogik

Honorarkräfte im Bereich Medienpädagogik

Für die Durchführung unserer Medienkompetenzprojekte in Schleswig-Holstein suchen wir Referentinnen und Referenten auf Honorarbasis.

Neben den vier Funkhäusern in Kiel, Flensburg, Heide und Lübeck, hat der Offene Kanal SH ein Koordinationsbüro, das landesweit Medienkompetenzprojekte plant und durchführt.

Im Fokus stehen außerschulische Projekte sowie die Aus- und Fortbildung von Multiplikatoren im Bereich Medienbildung Das sind beispielsweise Erzieherinnen und Erziehern in Kita und Jugendtreff, Schulsozialarbeitende oder Peer-Arbeit mit Schülerinnen und Schülern.

Wir arbeiten mit Kindern, Jugendlichen, pädagogisch Tätigen und Interessierten zu Smartphones, Games, Medienrisiken und Medienproduktion.

Sei dabei
– auf Honorarbasis
– in einem jungen Team
– an Schulen, JUZ und anderswo
– flexibel neben dem Studium

Das solltest du mitbringen:
– Lust auf Gruppen
– Affinität zu Medien (Smartphone, Games, Social Media)
– Technikbegeisterung
– Führerschein B (wäre schön)
Bei Interesse Mail an: medienarbeit@oksh.de

Ausschreibungen des OKSH


Zur Zeit liegen keine Ausschreibungen vor.