ElternMedienLotsen gestalten: Elternabende zu Medienthemen

Smartphone-Nutzung, Messenger, Computerspiele, Fernsehen, Jugendmedienschutz, Elterntipps – Digitale Medien gehören zum Alltag und wandeln sich schnell.

Eltern stellen sich dazu viele Fragen:

  • Welche Medien sind bereits für Kleinkinder geeignet?
  • Was steckt hinter Twitch, Instagram, TikTok, fortnite,Apex Legends, Minecraft, WhatsApp, Snapchat & Co.?
  • Was muss ich bei diesen Anwendungen bedenken?
  • Gibt es gute und schlechte Apps und Websites?
  • Wie ist das mit „Downloads“ oder „Selbst senden“ bei YouTube & Co.?“

Wir haben keine Antworten, aber Vorschläge, die wir gern mit Ihnen diskutieren.

Kontakt

elternmedienlotse@oksh.de

0431 64 00 415

Weitere Informationen

Flyer

Elterntipps

In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein und in Kooperation mit dem IQSH und der AKJS e. V.

Elternabend

Buchen Sie einen Elternabend für Ihre Schule an Ihrer Schule:
ElternMedienLotsen (EML) kommen zu Ihrem Elternabend und gestalten für Sie und bei Ihnen einen Abend zu den Medienthemen von Kindern und Jugendlichen. Die Abende können sehr gerne individuell gestaltet werden. Dazu beraten wir Sie gerne.

Wenn Sie bereits Wünsche zu Termin und Themen haben, teilen Sie uns diese gerne mit.

Die Elternabende sind kostenlos.

 

Konzept

ElternMedienLotsen sind pädagogisch Tätige, die beim Offenen Kanal Schleswig-Holstein eine nebenberufliche Weiterbildung absolviert haben.

Die Ausbildung der ElternMedienLotsen und die Durchführung der Elternabende sind in einem Konzept beschrieben. Mehr

Wenn Sie Interesse an einer Ausbildung zum ElternMedienLotsen oder zur ElternMedienLotsin haben, kontaktieren Sie uns gerne über die oben angebene E-Mail-Adresse.

Die Fortbildung zum EML erfolgt an drei Präsenzterminen und dazwischen als wöchentliche Online-Schulung. In der Ausbildung werden aktuelle Medienthemen von Kindern und Jugendlichen im Bereich Kita, Grundschule und weiterführende Schule bis zur 8. Klasse behandelt. Nach der Ausbildung stehen regelmäßige Fortbildungen zu immer neuen Medienthemen zur Verfügung.

Hier steht ein Beispielflyer zur Verfügung.