MedienErzieher – ProjektBibliothek

Hier finden Sie Vorschläge für Medienprojekte in der pädagogischen Praxis für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Es gibt verschiedene Suchmasken:

Projekte: Hier können Sie über das Alter der Zielgruppe und dem gewünschten Medium nach dem Projekt suchen, dass am besten zu Ihrer Arbeitssituation passt.

Medium: Sie können hier nach Methoden suchen, mit denen Sie Ihr Wunschprojekt umsetzen können.

Einrichtungen/Personen: Eine Suchmaske für Einrichtungen und Personen, die sich mit der Vermittlung von Medienkompetenz befassen, finden Sie unter Mediennetz-SH.de

Bei der Suche nach Projekten lassen sie sich bitte nicht durch die in der Projektbibliothek vorgegebenen Kategorien einengen. Diese Übersicht über Medienprojekte beruht nämlich auf einem Schema, von dem im Einzelfall natürlich abgewichen werden kann und muss.

  • Die Interessen und Bedürfnisse konkreter Kinder und Jugendliche lassen sich erst aufgrund ihres tatsächlichen entwicklungs-psychologischen und sozialen Alters einer Kategorie zuordnen; das numerische Alter, das die Projektbibliothek verwendet, ist eher ein Durchschnittswert.
  • Die Lernziele/ Kompetenzfelder beschreiben den Schwerpunkt, den ein Projekt verfolgt, und sind nicht ausschliesslich gemeint.
  • Die Projektvorschläge dienen der Anregung. Die Durchführung muss den Möglichkeiten der Einrichtung vor Ort angepasst werden. Details finden Sie auf den Internetangeboten der Projektdurchführenden.

 

Einige Hinweise zu Lernzielen und Kompetenzen. Grundsätzlich  gehen wir von fünf Lernzielen bzw. zu erwerbende Kompezen aus, die durch Medienarbeit vermittelbar sind. diese Kategorisierung beruht auf einer Zusammenführung der von Tulodziecki (1)  und von Theunert (2) entworfenen Modelle.

 

KompetenzZiel
SensibilisierungskompetenzErkennen und Aufarbeiten von Medieneinflüssen
Sachkompetenz Verstehen und Bewerten von Medienbotschaften
RezeptionskompetenzAuswählen und Nutzen von Medienangeboten
PartizipationskompetenzEigenes Gestalten und Verbreiten von Medien
InteraktionskompetenzAnalyse und Einflußnahme
im gesellschaftlichen Kontext

(1): Lernziele nach Tulodziecki, G., u.a., Handlungsorientierte Medienpädagogik in Beispielen, Bad Heilbrunn, 1995, S. 38.)

(2) Helga Theunert, Bei der Bildung der Altersgruppen – die man mit gleicher Berechtigung sicherlich auch anders vornehmen kann –  lassen wir uns von dem Gedanken leiten, Gruppen mit gemeinsamen entwicklungspsychologischen Voraussetzungen, ähnlichen Interessen und Bedürfnissen und mit vergleichbaren Lernsituationen zu beschreiben.

 

Bei der Bildung der Altersgruppen – die man mit gleicher Berechtigung sicherlich auch anders vornehmen kann – lassen wir uns von dem Gedanken leiten, Gruppen mit gemeinsamen entwicklungspsychologischen Voraussetzungen, ähnlichen Interessen und Bedürfnissen und mit vergleichbaren Lernsituationen zu beschreiben.

 

Diese Gemeinsamkeiten stellen sich so dar (Ausführung noch unvollständig):

Alter 
0-2 - entwicklungspsychologische Voraussetzung - Interessen und Bedürfnisse
- Kinder sind zuhause oder in der Kinderkrippe.
<5- entwicklungspsychologische Voraussetzung
- Interessen und Bedürfnisse
- Kinder gehen in den Kindergarten.
6-9 - entwicklungspsychologische Voraussetzung
- Interessen und Bedürfnisse
- Kinder gehen in die Grundschule
10-13 - entwicklungspsychologische Voraussetzung
- Interessen und Bedürfnisse
- Jugendliche gehen in die Unterstufe.
14-16 - entwicklungspsychologische Voraussetzung
- Interessen und Bedürfnisse
- Jugendliche gehen in die Mittelstufe und erhalten ihren ersten Schulabschluss.
17-18 - entwicklungspsychologische Voraussetzung
- Interessen und Bedürfnisse
- Jugendliche gehen in die Oberstufe oder machen eine Lehre. Sie erwerben einen ersten beruflichen Abschluss oder die Befähigung zum Besuch einer Hochschule oder Fachhochschule.