Fortbildung MedienErzieher:
Medien sind überall
Aktive Medienarbeit für Erzieherinnen und Erzieher in KiTa und Hort

ABLAUF

Modul 1 – ein Tag in der Woche vom 24. Oktober – 28. Oktober 2019

Medien im Gespräch und Spiel

  • Aktuelle Mediennutzung
  • Rolle der Medien im Kindesalter
  • Medienverhalten erkennen und aufgreifen
  • Stromlose Medienpädagogik
  • Wahrnehmung schulen durch Medien
  • Warum Medienarbeit in Kita und Hort?


Modul 2
– ein Tag in der Woche vom 4. – 7. November 2019

Fotos / Trickfilm

  • Einzelbilder aufnehmen, speichern und besprechen
  • Fotoprojekte, Fotostory, Foto-Apps
  • Urheberrecht und Recht am eigenen Bild
  • StopMotion mit Lego und Playmobil
  • Legeanimation?


Modul 3
– ein Tag in der Woche vom 11. – 14. November 2019

Video / Audio

  • Wahrnehmung von TV, Film und Youtube, Werbung
  • Filmtricks
  • Kinderradio, Interviews und Umfragen,Hörspiele und Geräuschejagd
  • Video- und Audio­schnitt

 

Modul 4 – ein Tag in der Woche vom 18. – 21. November 2019

Handy & Tablet / Games / Social Media

  • Apps für Kinder und der Einsatz in Kita und Hort
  • Datenschutz, Altersfreigaben, Kostenfallen
  • Games-Er­probung und kreative Nutzung
  • Whatsapp & Co.: Chat, Profile, Alternativen
  • Internetführerschein im Hort

Projektphase vom 25. – 28. November 2019

In diesen zwei Wochen ist die Projektphase in Ihrer Einrichtung. Sie erproben in Ihrer Kita oder in Ihrem Jugendzentrum Methoden und kleine Medieneinheiten und reflektieren diese – allein, im Team oder mit den Kindern und Jugendlichen.

Die Kinder und Jugendlichen betreffend:
– Sind die ausgewählten Medien und Methoden die richtigen für die Altersgruppe?
– Was können die Kinder lernen und welche Kompetenzen haben sie tatsächlich erworben?
– Gibt es beobachtbare Verhaltensänderungen?
– Hat die Arbeit den Kinder Spaß gemacht?

Die Eltern betreffend:
– Gab es eine Elternkommunikation im Vorfeld, war sie erfolgreich und/ oder hilfreich?
– Haben die Eltern „mitgezogen“, Ihre Arbeit unterstützt oder zumindest nicht gegenangearbeitet?
– Eltern als Vorbild der Mediennutzung – fand sich das im pädagogischen Alltag wieder? Konnten Sie ggf. Einfluss nehmen?
– Ist zusätzliche Elternarbeit erforderlich, gewünscht, möglich?

Die Mitarbeitenden betreffend:
– Gibt es zusätzlichen Aufwand und ist dieser vertretbar?
– Fühlten Sie sich den Anforderungen gewachsen, medienpädagogisch und technisch?
– Was haben Sie gelernt, im Seminar und von den Kindern?
– Haben die Medienprojekte einen positiven Einfluss auf Ihren pädagogischen Alltag?
– Hat Ihnen die Arbeit Spaß gemacht?

Die Einrichtung betreffend:
– Passen Medienprojekte ins Konzept des Hauses? Werden Sie eher geduldet oder gefördert?
– Wurden Sie beim Medienprojekt unterstützt? Welche Unterstützung hätten Sie sich gewünscht?
– Sind Ihre Erfahrungen auf andere Gruppen übertragbar?

 

Modul 5 – ein Tag in der Woche vom 2. – 5. Dezember 2019

Medienkompetenz / Technisches und Rechtliches / Elternarbeit

  • Reflektion der Projektphase
  • Medienkonzept für Ihre Einrichtung, präventiver Kinder- und Jugendschutz
  • Technische und rechtliche Fragen zu Geräte- und Internetnutzung, Jugendschutzfilter
  • Elternberatung, Vorbildfunktion

 

Abschluss mit Zertifikat

Flankierendes Internetangebot

Im Laufe der Fortbildung wird auf die Inhalte der Projektbibliothek und der Methodensammlung, die sich beide auf „medienerzieher.de“ befinden, eingegangen.