Offener Kanal Schleswig-Holstein

Schriftzug

MedienDual

Vermittlung von Medienkompetenz an beruflichen Schulen

Schüler und Schülerinnen an beruflichen Schulen sind meist volljährig oder fast volljährig. Die Vermittlung von Medienkompetenz unterliegt daher anderen Regelmäßigkeiten als mit Schülerinnen und Schülern von Unter- oder Mittelstufen.

Hinzu kommt, dass das Bildungsspektrum der Schülerinnen und Schüler an beruflichen Schulen breit ist: Es reicht vom Ausbildungsvorbereitenden Jahr mit Jugendlichen ohne jeden Schulabschluss bis hin zu Ausbildungsgängen, die inhaltlich eine Fachhochschulreife oder ein Abitur voraussetzen. Entsprechend breit ist auch der Bedarf an medienpädagogischem Handeln.
Der OKSH hat für Schulen und Lehrkräfte an den Schulen einige Vorschläge, wie medienpädagogisch sinnvoll auf die gestalterischen und kreativen Möglichkeiten, aber auch die problematischen Auswirkungen von Medienkonsum eingegangen werden kann.

Dabei geht es um
Machen Sie einen Schulentwicklungstag oder Teile davon mit und über Medien! Mehr: Schulentwicklungstag

Wir machen an Ihrer Schule eine Fortbildung zum Thema "Medien in Schüler- oder Lehrerhand". Mehr: Fortbildung Lehrkräfte

Es gibt verschiedene Methoden, sich in der beruflichen Schule mit Medienproduktion oder Medienkonsum zu beschäftigen. Mehr: Methodenkoffer

Das Konzept des OKSH zur Vermittlung von Medienkompetenz an beruflichen Schulen wird gerade entwickelt, einige Grundsätze sind aber bereits deutlich. Mehr: Konzept